Castello di Stenico - Trentino - Lago di Garda

Stenico Burg

Castel Stenico, das an strategischer Stelle auf einer hohen Felskuppe über dem Tal dem Hinterland thront, stellt in der Region das Symbol der Macht der Fürstbischöfe von Trient dar. Ab dem 13. Jh. befand sich die mittelalterliche Festung im Eigentum der Fürstbischöfe von Trient.

Im Laufe der Jahrhunderte veränderten, erweiterten und verschönerten die amtierenden Fürstbischöfe und Statthalter das Schloss, das sich daher heute als wohl gegliedertes Gebäudeensemble präsentiert. Von außen wirkt es wie eine massive mittelalterliche Trutzburg, während Skulpturen und erlesene Freskomalereien den Innenräumen das Aussehen einer eleganten Residenz verleihen.

Successive captains and bishop princes made alterations over the centuries, expanding, adapting and embellishing the castle, which today appears to be an integrated and harmonious complex. From the outside it has the appearance of a severe and imposing medieval fortress, while inside sculptural decorations and beautiful frescoes give it the look of an elegant residence.

Heute sind die Innenräume von Castel Stenico mit erlesenen, durch Schnitzwerk und Intarsien verzierte Möbel ausgestattet, sowie mit kostbaren Gemälden, Stich- und Feuerwaffen, antiken Gebrauchsgegenständen aus Kupfer, Eisen und Holz. Diese Exponate stammen aus den Landessammlungen des Museums Castello del Buonconsiglio in Trient.