Museo Rocca e Torre Aponale - Trentino - Lago di Garda

Rocca-Museum-und-Aponale Turm

Die Rocca von Riva ist heute Sitz des Stadtmuseums von Riva del Garda. Die sehr alte Festung von Riva del Garda, die Rocca di Riva hat, trotz ihrer vielen Veränderungen, noch heute eine strenge und zugleich elegante Erscheinung beibehalten.
Die gründliche Restaurierung der letzten Jahre hat einige antike Strukturen wieder ans Licht gebracht und Raum für das Stadtmuseum geschaffen, wo bedeutende Zeugnisse der einheimischen Geschichte, Kunst und Kultur verwahrt werden.
Die Festung wurde 1124 zum ersten Mal erwähnt, als die lokale Gemeinde die Genehmigung erhielt, ein Castrum Novum am Ufer des Garda zu errichten. Später wurde die Rocca das Symbol der Militärmacht, der Ort wo die Feudalherren ihre Macht ausübten. Wahrscheinlich wurde die Festung von den Scaglieri und Veneziani ausgebaut. Andere Veränderungen wurden während der langen Herrschaft der Fürstbischöfe von Trient und im Besonderen von Bernardo Clesio vorgenommen.

Museo Rocca e Torre Aponale - Trentino - Lago di Garda
Museo Rocca e Torre Aponale - Trentino - Lago di Garda
Museo Rocca e Torre Aponale - Trentino - Lago di Garda
Museo Rocca e Torre Aponale - Trentino - Lago di Garda

Bilder aus der Vergangenheit stellen das Gebäude mit einem anderen Aufbau als dem aktuellen dar, aber mit einigen Elementen; die sich bis in die zweite Hälfte des letzten Jahrhunderts wiederholen: die zweifache Umfassungsmauer, die Ecktürme, die Fischteiche und Rosen- und Obstgärten, die in den Berichten der Renaissance und des Barocks beschrieben werden.
Erhebt sich mit seinen 34 Metern an der Ostseite der Piazza III Novembre. Er wurde im 13. Jh. aus verschieden großen Quadersteinen als Wachturm über den Hafen und den Platz, das alte Handels- und Marktzentrum erbaut und 1555 aufgestockt. In den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts fanden an ihm Umbauarbeiten statt, bei denen seine Zwiebelhaube, den Kirchturmdächern Nordeuropas nachgebaut, durch das heutige Dach ersetzt wurde. Seit 2002, und nach vollständigen Restaurierungsarbeiten, besteht von März bis Oktober die Möglichkeit, seine 165 Stufen zu erklimmen, die bis auf die Turmspitze führen, und die Aussicht auf den Platz, der an die Kaimauer angrenzt, die Stadt Riva und das azzurblaue Wasser des Gardasees zu genießen.