Castello di Drena - Trentino - Lago di Garda

Drena Burg

Castel Drena ist eine mittelalterliche Festung, die die Einöde der Marocche dominiert. Am Fuße des Castel Drena, das die tiefe Schlucht des Salagoni-Baches überragt, erstreckt sich die beeindruckende Einöde der Marocche, die durch ein besonderes Phänomen der Eiszeit, das zur Bildung einer Fläche aus über 187 Millionen m³ Felsblöcke führte, entstand.

Die Festung wurde im 12. Jh. wahrscheinlich über einem prähistorischen Dorf erbaut. Während des Mittelalters wurden sie zu einem Kontrollinstrument des Verbindungsweges zwischen Trient und dem Gardasee.

Dank ihrer strategischen Position blockierte und kontrollierte sie den einzigen begehbaren und von daher unumgänglichen Pass zwischen dem Val del Sarca und dem Val di Cavédine.

Die Festung war mit den Angriffsmitteln der damaligen Zeit uneinnehmbar, denn sie war flammenbeständig, von zwei Mauerreihen verteidigt und auf einem Felsen in dominierender Lage errichtet worden. Der Bau ist im Wesentlichen romanisch mit einigen gotischen Elementen und Strukturen aus dem 16. Jh. Das jüngst restaurierte Castel Drena kann das ganze Jahr über besichtigt werden, beherbergt zahlreiche kulturelle Veranstaltungen und ist Sitz einer bleibenden Ausstellung.